Geistliche Nahrung während Corona

Kirchliche Angebote nicht nur am Sonntag

Die Landesregierung hat aufgrund der Corona-Pandemie Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen untersagt. Das kirchliche Leben liegt nun lahm, so könnte man meinen. Die fehlende Übersicht mit den kirchlichen Mitteilungen in der Samstagsausgabe fehlt. Doch weit gefehlt. Haupt- und Ehrenamtliche suchen neue Wege: sowohl neue Wege, die christliche Botschaft zu verkünden als auch neue Wege, Nächstenliebe zu leben.

Gerade in der Krise, in der Zeit von Unsicherheit und Ängsten, sind geistliche Angebote
gefragt. Menschen suchen nach Halt und Orten, um zur inneren Ruhe zu kommen, Dazu
gebe es verschiedene Angebote.

Seit Jahrhunderten rufen Glocken sowohl zum Gottesdienst als auch zum persönlichen Gebet. Wer die Glocken hört, kann innehalten, beten oder still werden. Wer lieber in einer Kirche betet, findet die katholischen Kirchen offen vor. Sie laden – wie sonst auch – zur Begegnung mit Gott ein. Versammlungen mehrerer sind allerdings untersagt. Täglich um 18 Uhr – oder auch später – lädt „Punkt6“ (https://katholisch-backnang.de/punkt6) zu einer biblischen Lesung, Orgelmusik mit Reiner Schulte und Segen ein.

Für Sonntag um 10 Uhr bietet die Evangelisch-methodistische Gemeinde einen Radio-Gottesdienst als Download oder Audio-CD an. Dazu muss man sich auf http://radiogottesdienst.emk-bbc.de registrieren. Ab 10 Uhr ist „Das Wort zum Sonntag“ bei „Backnang dahoim“ freigeschaltet (www.bkz.de). Das reguläre Wort zum Sonntag findet sich wie immer in der Samstagsausgabe der BKZ. Eine Sonntagspredigt kann bei Viktor Petkau von den Baptisten (Viktor.Petkau@arcor.de) angefordert werden.

Um 19 Uhr wird in Backnang dann ein ökumenischer Taizé-Gottesdienst mittels Konferenzschaltung online gefeiert: Taizé-Gottesdienste sind sehr meditativ und wirken entspannend. Das Thema ist zugleich Titel eines Taizé-Lieds: „Geist der Zuversicht, Quelle des Trostes, komm‘ und stärke uns“. Interessierte senden eine E-Mail an Klaus Herberts, KH@katholisch-Backnang.de, und erhalten dann für den Zutritt einen link zugesandt; anklicken genügt.

Die Evangelische Kirchengemeinde Sachsenweiler-Steinbach lädt dazu ein, „Die Passionszeit einmal anders begehen…“. Sie regt an, täglich nach dem ökumenischen Bibelleseplan (hier herunterladen) in der Bibel zu lesen und sich in der Familie oder mittels Medien darüber auszutauschen. Die Texte sind auf der ACK-Seite (www.ACK-Backnang.de) zu finden. Eine eigene Internetseite hat Tobias Weimer von der Matthäuskirchengemeinde angelegt: „Hoffnungszeichen“ von Balkonsingen bis Offline-Kirche (https://hoffnungszeichen.matthaeuskirche.de).

Wer einen traditionellen Gottesdienst ansehen möchte, findet dazu mehrere Möglichkeiten: Am kommenden Sonntag überträgt die ARD von 10:15 bis 11 Uhr einen katholischen Gottesdienst. Das ZDF sendet um 09:30 Uhr einen evangelischen Fernseh-Gottesdienst. Der SWR hat die Gottesdienste in seinem Hörfunk-Programm schon lange abgeschafft. Im Deutschlandfunk wird jedoch um 10:05 ein Katholischer Gottesdienst übertragen. Eine sonntägliche Eucharistiefeier wird um 9.30 Uhr in der Domkirche St. Martin in Rottenburg live auf der diözesanen Homepage www.drs.de (https://www.drs.de/dossiers/corona.html#c929) übertragen. Auch aus der Stuttgarter Konkathedrale wird der 10 Uhr-Gottesdienst im Internet übertragen (https://www.kath-kirche-stuttgart.de). Ebenfalls um 10 Uhr wird im Internet (http://nak-sued.de) ein
Neuapostolischer Gottesdienst übertragen. Die Gottesdienste finden natürlich unter
Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Haupt- und ehrenamtliche Seelsorger/innen stehen telefonisch auch weiterhin zu Gesprächen zur Verfügung. Auch Distanzierte und Nicht-Kirchenmitglieder dürfen sich an sie wenden.

Neben geistlichen Angeboten bieten die Kirchengemeinden auch praktische Unterstützung. Ein Beispiel sind die Einkaufsdienste der „EMK:::BBC#Engel“ der Methodisten, „Ministranten helfen“ oder der Einkaufsservice von Matthäuskirchengemeinde und Tausschule. Näheres dazu ist bei den jeweiligen Gemeinden zu erfahren.

(Stand: 26.03.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.