Neuer Ökumene-Vorstand

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Backnang wählte einen neuen Vorstand. Als Vorsitzender wurde Klaus Herberts von der katholischen Gesamtkirchengemeinde wiedergewählt.
Als zweiter Vorsitzender löste Friedemann Sommer von der Mennonitengemeinde Wilfried Braun von der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde ab. Zum Schriftführer wurde Armin Klöpfer gewählt, sein Vertreter ist Rolf Idler, beide von der Neuapostolischen Kirche (NAK). Um die Finanzen kümmert sich ebenfalls Armin Klöpfer (NAK), Stellvertreterin ist Margit Klix (EmK), Kassenprüfer sind die Rita Heller (katholisch) und Peter Tenschert (evangelisch).
Klaus Herberts dankte dem scheidenden Wilfried Braun für sein ökumenisches Engagement. In seine Amtszeit fielen die verbesserte Einbindung aller evangelischen Kirchengemeinden und das ACK-Jubiläum. Friedemann Sommer, mit 35 Jahren eine Generation jünger als sein Vorgänger, möchte vor allem jüngere Menschen für die Ökumene gewinnen und einbinden. Auch schwebt ihm eine gemeinsame Israelreise vor. Klaus Herberts ist Mitbegründer der ACK und hatte das Amt bereits in der Vergangenheit wiederholt inne. Sein Ziel ist, die ökumenische Gemeinschaft auch angesichts von Umbruchsituationen und der Corona-Hindernissen zu stärken. Außerdem liegt ihm am Herzen, dass die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in der Stadt und in die Gesellschaft hinein wirkt. So initiierte er beispielsweise die Gedenkveranstaltungen zum 75. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 2020, aber ebenso die Backnanger Bibel-Brücken.
Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Backnang wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, Vorurteile abzubauen, den Gedanken der Einheit der Christen zu fördern sowie die christlichen Interessen gegenüber Dritten – insbesondere gegenüber der Stadtverwaltung und in der Stadt – zu vertreten. Sie fördert das gegenseitige Kennenlernen und organisiert gemeinsame Veranstaltungen, von denen der Straßenfestgottesdienst die bekannteste sein dürfte. Mitglieder der ACK Backnang sind die Biblische Gemeinde, die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde (Baptisten), die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK), die Evangelische Gesamtkirchengemeinde, die Mennonitengemeinde, die Neuapostolische Kirchengemeinde (NAK) sowie die römisch-katholische Gesamtkirchengemeinde.

Stabwechsel bei der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK): Wilfried Braun (links) gibt den Vorsitz an Friedemann Sommer (Mitte) ab. 1. Vorsitzender bleibt Klaus Herberts (rechts).

×
Cookie Consent mit Real Cookie Banner