ACK-Backnang

MENÜ
MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt
Herzlich willkommen
Auf den folgenden Seiten können Sie mehr über die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) erfahren.


Straßenfest-Gottesdienst:
Komm rüber“

Der Straßenfest-Sonntag beginnt – das ist ein fester Brauch – mit dem Straßenfest-Gottesdienst am 23. Juni um 10:00 Uhr auf dem Marktplatz.
„Komm rüber“ spielt darauf an, wie Menschen durch Begegnungen, durch Überwinden von mentalen Grenzen verändert werden können.  
Parallel findet eine Kinderkirche statt, Treffpunkt ist vor der Bühne. Die Predigt hält Felicitas Renard (Waldrems-Heiningen-Maubach), die Liturgie verantwortet ein ACK-Team. Die Spenden kommen der Vesperkirche / Offener Mittagstisch zugute.  
Wie üblich wird unabhängig vom Wetter auf dem Marktplatz gefeiert – lediglich bei stärkerem Regen wird der Gottesdienst in die Stiftskirche verlegt. Einen Sonnen- oder Regenschutz mitzubringen, kann daher sinnvoll sein – und bei gutem Wetter auch gerne die Nachbarn.
Veranstalter ist die ACK Backnang, die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen. Ihr gehören die Baptisten (Evangelisch freikirchliche Gemeinde), die Biblische Gemeinde, Die Christliche Gemeinde Maubach (DCG), die Methodisten (EmK), die Neuapostolische Kirche (NAK), die evangelische und die katholische Gesamtkirchengemeinde sowie die Mennoniten an.
Klaus Herberts
Christliche Kirchen wählen neuen Vorstand

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Backnang wählte einen neuen Vorstand. Als Vorsitzender wurde Klaus Herberts von der katholischen Gesamtkirchengemeinde wiedergewählt. Als zweiter Vorsitzender löst Armin Klöpfer von der Neuapostolischen Kirche (NAK) zum 1. Juni Friedemann Sommer von der Mennonitengemeinde ab.  
Rita Heller (katholische Kirche) wurde zu Klöpfers Nachfolgerin als Kassenführerin gewählt. Deren Nachfolgerin als Kassenprüferin wird Manuela Duboc von den Mennoniten. Als neue Schriftführerin wurde Margit Klix (Methodisten) gewählt, ihre Stellvertreter sind Rolf Idler und Siegbert Gruber (beide NAK).

Klaus Herberts dankte dem scheidenden Friedemann Sommer für sein ökumenisches Engagement. Friedemann Sommers Ziel war eine gemeinsame Israelreise, welche wegen des Terroraktes der Hamas und der daraus resultierenden unsicheren Lage nicht stattfinden konnte.
Mit der Aufnahme der Neuapostolischen Kirche (NAK) als Vollmitglied in die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Backnang wurde der Weg frei für Armin Klöpfer. Er engagierte sich in den vergangenen Jahren in außerordentlicher Weise in der ACK: Ob als Kassenführer oder Protokollant, bei den Backnanger Bibel-Brücken oder „Judas“ – Armin Klöpfer hilft mit, wo er gebraucht wird. Die gute Integration der NAK in die ACK ist auch erheblich sein Verdienst.

Klaus Herberts ist Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und hatte das Amt bereits in der Vergangenheit wiederholt inne. Sein Ziel ist, die Gemeinschaft auch angesichts von Umbruchsituationen in manchen Gemeinden weiter zu stärken. Insbesondere die Corona-Situation und Stellenabbau bei den Hauptberuflichen führte dazu, dass sich manche Gemeinden stärker auf sich selbst konzentrieren, statt die Herausforderungen gemeinsam anzugehen. In dieser Situation ist es ihm wichtig, ökumenische Gemeinschaft und Sinn zu fördern. Außerdem liegt ihm am Herzen, dass die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in der Stadt und in die Gesellschaft hinein wirkt. So initiierte er beispielsweise die Gedenkveranstaltungen zur Reichspogromnacht am 9. November 2018 und zum 75. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 2020, aber ebenso die Backnanger Bibel-Brücken.  

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Backnang wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, Vorurteile und Missverständnisse zwischen den Konfessionen abzubauen, den Gedanken der Einheit der Christen zu fördern sowie die christlichen Interessen gegenüber Dritten – insbesondere gegenüber der Stadtverwaltung und in der Stadt – zu vertreten. Sie fördert das gegenseitige Kennenlernen und organisiert gemeinsame Veranstaltungen, von denen der Straßenfestgottesdienst die bekannteste sein dürfte. Aber auch der Gottesdienst für verstorbene Kinder im Dezember, Themenabende, der Kanzeltausch sowie die Backnanger Bibel-Brücken sind ein festes Angebot.

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Backnang sind die Biblische Gemeinde, DCG Maubach (beratend), die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde (Baptisten), die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK), die Evangelische Gesamtkirchengemeinde, die Mennonitengemeinde, die Neuapostolische Kirchengemeinde (NAK) sowie die römisch-katholische Gesamtkirchengemeinde. Die Mitgliedschaft der griechisch-orthodoxen Kirche ruht.


Stabwechsel bei der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Backnang: Friedemann Sommer (rechts) gibt den Vorsitz an Armin Klöpfer (Mitte) ab. 1. Vorsitzender bleibt Klaus Herberts (links).

(Foto: Jürgen Bergen)
Neuapostolische Kirchengemeinde Backnang ist ordentliches Mitglied der Orts-ACK

Nach einem feierlichen Gottesdienst wurde die Mitgliedsurkunde unterzeichnet.

Die neuapostolische Kirchengemeinde Backnang ist bereits seit Pfingsten 2016 beratendes Mitglied der ACK Backnang. Diese Zeit war für die Gemeinde in vielfältiger Weise eine Zeit des Kennenlernens und des Dazulernens. Bei vielen ökumenischen Veranstaltungen engagierten sich die neuapostolischen Glaubensgeschwister.
Seit Ostermontag, 01. April 2024, ist die Gemeinde nun ordentliches Mitglied der ACK Backnang. Nach einem feierlichen Gottesdienst am Mittwoch, 10.04.2024, konnte die Mitgliedsurkunde in Anwesenheit einiger Backnanger Pfarrer, Pastoren und Kirchengemeinderäten sowie etlichen ACK-Delegierten unterzeichnet werden.
In seinen Grußworten betonte der ACK-Vorsitzende Klaus Herberts die gute Zusammenarbeit mit der NAK.
Ein anschließender Ständerling im Foyer der Backnanger Kirche bot ausreichend Gelegenheit zu vielen Gesprächen.

Text: A. Klöpfer
Bilder S. Häußermann und T. Albrecht

Die Bilder können durch einen Klick vergrößert werden.


Wer hat Lust mich beim Gestalten der Webseite der ACK ehrenamtlich zu unterstützen?
Vorraussetzung sind Kreativität und grundlegende Kenntnisse um einen PC bedienen zu können.
Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Gerne gebe ich meine Erfahrungen weiter.
Anleitungen in Form von Videos sind vorhanden.
Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme an Siegbert Gruber unter webmaster@ack-backnang.de
Wissenswertes
Denken Sie an die regelmäßigen
Friedensgebete.


Neuerscheinung Glockenbroschüre
Stadt Backnang

Kostenlos in ihrer Kirchengemeinde oder
in der Christlichen Buchhandlung (C-Treff)
erhältlich.


Rückblick
(Diese Beiträge können Sie mit
einem Klick auf die Überschrift öffnen)
Rückblick - Andreas Schwarz, geb. Kinzel, verstorben
Der frühere Pfarrer an der Backnanger Stiftskirche und ACK-Schriftführer Andreas Kinzel ist am 08. Mai 2024 nach längerer Krankheit im Alter von nur 40 Jahren verstorben.
Herausgegeben von Siegbert Gruber - 15/5/2024
Rückblick - Vorstellung der Gotteshäuser
Vorstellung der Gotteshäuser von Backnang und der Umgebung.
Jeden Tag (außer Sonntag) im Dezember ein Bericht aus der Backnanger Kreiszeitung.
Herausgegeben von Siegbert Gruber - 2/4/2024
Rückblick - Backnanger Bibelbrücken
Bericht folgt.
Herausgegeben von Klaus Herberts - 23/3/2024
Rückblick - Zum Gedenken an verstorbene Kinder
Zum Gedenken an verstorbene Kinder lud die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Backnang (ACK) zusammen mit den beiden Kinder- und Jugendhospizdiensten Sternentraum und Pusteblume am Sonntag, 10. Dezember 2023 – wie jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember – zu einem ökumenischen Gottesdienst ein.
Herausgegeben von Klaus Herberts - 10/12/2023
Rückblick - ACK-Themenabend 16.11.2023 Fresh X
Zur Traumfabrik „Gemeinde neu denken“
lud die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen auf den 16. November 2023 ein. Ursprüngliche Absicht des ACK-Themenabends ist, die anderen Konfessionen dadurch besser verstehen zu lernen. In diesem Jahr ging es um gemeinsame Visionen und Fresh X
Herausgegeben von Klaus Herberts - 20/11/2023
Logo Schiff
Logo ACK
Zurück zum Seiteninhalt