24. Juni 2018 | Straßenfest: Tolerant aus Glauben

Beim diesjährigen Straßenfest-Gottesdienst soll es am Sonntag, 24. Juni um Toleranz gehen – nicht trotz dem Glauben, sondern aufgrund des christlichen Glaubens. Können Anhänger einer Religion, die an einen einzigen Gott glauben, tolerant sein gegenüber Andersgläubigen oder so genannten Ungläubigen? Sind das nicht falsche Kompromisse? Oder müssen sie vielmehr tolerant sein, weil sie Christ(inn)en sind und aufmerksam die Bibel lesen?

Wie üblich beginnt der Gottesdienst unabhängig vom Wetter um 09:30 Uhr auf dem Marktplatz. Daher fällt der Gottesdienst in unserer Kirche aus. Einen Sonnen- oder Regenschutz mitzubringen, kann daher sinnvoll sein, empfiehlt Klaus Herberts. Die Kinder treffen sich bei der Treppe und gehen zur Kinderkirche.

Die Predigt hält Prof. Ulrich Beuttler (Markuskirchengemeinde), für die Musik sorgt die Band der Biblischen Gemeinde, die Kollekte kommt der Erlacher Höhe zugute. Veranstalter ist die ACK, die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen. Ihr gehören die Baptisten (Evan­gelisch freikirchliche Gemeinde), die Biblische Gemeinde, die Methodisten (EmK), die Neuapostolische Kirche (NAK), die evan­gelische und die katholische Gesamtkirchengemeinde sowie die Mennoniten an. (Klaus Herberts)

Vortrag zu John Wesley’s Lehre zum Umgang mit Geld und Besitz

Dr. Manfred Marquardt

Am Freitag, den 15.06.2018 um 19:30 Uhr findet in der Zionskirche, Albertstr. 9 ein Vortrag zum Thema „John Wesley – zum Umgang mit Geld und Besitz“ statt.

Referent ist Dr. Manfred Marquardt ist Pastor der Evangelisch-methodistischen Kirche. Er war von 1977 bis 2005 Professor für Dogmatik und Ethik an der Theologischen Hochschule Reutlingen, von 1989-2001 auch ihr Rektor. Seitdem ist er als Autor, Übersetzer (Lehrpredigten John Wesleys u.a.), Prediger und Referent aktiv.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Lied der Lieder im Buch der Bücher – Backnanger Bibel-Brücken zum Hohelied

Bibeln im Bücherregal

Die Backnanger Bibel-Brücken (BBB) 2018 beginnen. In diesem Jahr geht es um ein Buch, das so großen Einfluss auf die Künste ausübte wie sonst nur das Buch Ijob (Hiob). In vielen Gemeinden ist jedoch noch nie darüber gesprochen oder gepredigt worden. Thema ist das Hohelied, das auch als das Lied der Lieder bezeichnet wird – „Zwischen dir und mir“. Es lohnt sich daher sicherlich, zu den drei Bibelabenden zu kommen.

Selbst der Atheist Bert Brecht antwortete auf die Frage nach seinem Lieblingsbuch: „Sie werden lachen: die Bibel“. Ziel der Backnanger Bibel-Brücken ist es, dieses Buch besser kennen zu lernen und in ihm verborgene Schätze zu heben. Die Backnanger Bibel-Brücken wollen Brücken von der Bibel zum Alltag, Brücken zwischen Gott und Menschen, Brücken zwischen Konfessionen sowie Brücken zwischen Menschen bauen. Die Backnanger ökumenischen Bibelabende sollen helfen, Hintergründe und Zusammenhänge besser zu verstehen sowie geistliche Impulse zu erhalten. Ein anderer wichtiger Aspekt ist, dass sich Menschen verschiedener Konfession begegnen, besser kennen lernen und so Vorurteile abgebaut werden. Das ist eines der Ziele der ACK Backnang, der Arbeits­gemeinschaft christlicher Kirchen als Veranstalter. Ihr gehören die Methodisten (EmK, Zionskirche), die Baptisten (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde, Friedens­kirche), die Mennonitengemeinde (in Sachsenweiler), die Neuapostolische Kirche (in der Sulzbacher Straße), die Biblische Gemeinde (Am Schillerplatz) sowie die evangelische und die katholischen Gesamt­kirchen­gemeinde an. Weiterlesen

Vorträge in der Biblischen Gemeinde

In der Biblischen Gemeinde Backnang e.V. findet am 6. und 13. März eine zweiteilige Vortragsreihe rund um das Themenfeld Vorsorge am Lebensende statt.

  • Di. 6. März, 19.30 Uhr: Thema: Organspende, Pro und Contra
    Referent ist Dr. Beck, ehemaliger Chefarzt im Klinikum Waiblingen
  • Di. 13.März, 19.30 Uhr: Thema: Vollmacht und Patientenverfügung
    Referenten sind Herr Hildenbrandt, Leiter im Seniorenbüro in Backnang und
    Dr. Beck, ehemaliger Chefarzt im Klinikum Waiblingen

Ort: Biblische Gemeinde Backnang e.V., Am Schillerplatz 6, 71522 Backnang

Ökumenischer Regenbogen ist nun komplett

ACK Backnang, Aufnahmefeier der Biblischen Gemeinde 03.12.2017

Foto: Michael Bösche

Die Biblische Gemeinde e.V. in Backnang ist nun Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Backnang.

BACKNANG (klh). Die Biblische Gemeinde Backnang gehört nun zur Ökumene-Familie. Mit Wirkung zum Ersten Advent, mit dem auch das neue Kirchenjahr begann, wurde sie in die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Backnang aufgenommen. In der gut besuchten Feier in der Biblischen Gemeinde am Schillerplatz hieß Klaus Herberts, Zweiter Vorsitzender der ACK, die Menschen in der Biblischen Gemeinde in der ökumenischen Gemeinschaft willkommen. „Wir sind sehr froh, dass wir als kleine Backnanger Gemeinde Teil der ACK werden dürfen“, sagte Pastor Ulrich Roock zu Beginn des Aufnahme-Gottesdienstes. Er war sich mit der Festgemeinde einig, dass die Einheit der Christen wichtig sei, wie es Jesus Christus bereits im Johannesevangelium erbittet: dass alle Glaubenden eins seien. Weiterlesen

30.11.2017, 19:30 Uhr | ACK-Themenabend „Apostolizität“

Themenabend Apostolizität

Themenabend Apostolizität

 

„Wo sind denn die Apostel geblieben?“
Zu der Frage, welche Bedeutung die Apostel und das apostolische Amt in den Christlichen Kirchen hat, lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen am Donnerstagabend um 20.00h in die Neuapostolische Kirche, Sulzbacher Strasse, ein. Alle Kirchen bekennen sich im Glaubensbekenntnis zur Apostolizität, aber verstehen damit nicht in allem das Gleiche. Nach Statements von Vertretern der neuapostlischen, der evangelischen, der methodistischen und der katholischen Kirche, soll Zeit und Raum für ein offenes Gespräch sein. Die Moderation wird der Pastor der Baptisten haben. Man wird Unterschiede entdecken und überaschend Ähnliches quer durch die Konfessionen. Mit diesem thematischen Gespräch will die ACK offen theologische Fragen erörtern und lädt dazu alle Interessierten ein.

03.09.2017 | Gottesdienst in der Murr

Ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, dem 3. September um 09:30 Uhr auf der Murr-Bühne zur Feier von 950 Jahren Backnang und 50 Jahre Städtepartnerschaft Backnang/Annonay.

Gottesdienst in der MurrNein, es handelt sich nicht um eine Taufe, die vom Jordan in die Murr verlegt worden ist. Und die Gottesdienstteilnehmer benötigen auch keine Badebekleidung. Vielmehr wird am Sonntag, dem 3. September um 09:30 Uhr auf der Murr-Bühne ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. 950 Jahre Backnang und 50 Jahre Städtepartnerschaft Backnang/Annonay sind Grund zu Freude und Dankbarkeit. Weiterlesen