Rückblick - DCG Maubach wird Mitglied der ACK Backnang

MENÜ
Passionszeit
Passionszeit
Passionszeit
Passionszeit
MENÜ
Direkt zum Seiteninhalt

Rückblick - DCG Maubach wird Mitglied der ACK Backnang

ACK-Backnang
Veröffentlicht von Klaus Herberts in Rückblick · 16 Oktober 2023
Mehrere Gäste seitens der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und ihrer bis dahin sieben Mitgliedskirchen waren gekommen, um bei der Zeremonie dabei zu sein, als die beiden Vorsitzenden, Klaus Herberts und Friedemann Sommer, sowie Vorstände und Vorsteher von DCG Maubach, Thomas Schnaitmann, Thomas Bäuerle und Rebekka Roth, die Aufnahmeurkunde unterzeichneten.
Wozu verpflichten Sie sich heute?“, fragte ACK-Vorsitzender Klaus Herberts die DCG-Mitglieder und gab selbst die Antwort: Laut ACK-Satzung und Aufnahme-Urkunde glauben die Mitglieder der ACK an Jesus Christus als das Haupt aller Kirchen. Die Grundlage ihres Glaubens ist die Bibel. Sie erkennen das Glaubensbekenntnis von Nikäa-Konstantinopel aus dem Jahr 381 an und beten mit dem Hohepriesterlichen Gebet Jesu, „dass alle eins seien“ (Johannesevangelium 17,21).
Thema des Gottesdienstes war das Gleichnis vom Weinstock. Auch im Christentum gebe es, so Klaus Herberts, verschiedene Zweige, verschiedene Konfessionen, Kirchen und Gemeinden. Wenn die verschiedenen Zweige mit Jesus Christus verbunden seien, dann seien sie durch ihn auch miteinander verbunden. Abgetrennt könnten keine Früchte wachsen.
Liebt einander! – Wann kann ich jemand lieben?“, fragte Friedemann Sommer in seiner Ansprache. „Ich kann doch nur jemand lieben, den ich auch kenne. Das heißt, zum Lieben braucht es ein „Kennen“. Ich möchte den anderen verstehen. … Auch wenn wir uns heute noch etwas fremd vorkommen, möchte ich uns darauf aufmerksam machen, wie wichtig es Jesus ist, dass Freundschaft unter uns Glaubens-Geschwistern, über die Gemeindegrenzen hinweg, wachsen kann.“
Der Nachmittag endete mit einem gemeinsamen Ständerling, wo Zeit für gegenseitigen Austausch und Kennenlernen war.



Friedemann Sommer und Klaus Herberts (ACK) sowie Thomas Bäuerle, Rebekka Roth
und Thomas Schnaitmann (DCG) unterschreiben die ACK-Aufnahmeurkunde.

Auf dem Tisch liegt zudem die ökumenische Einheitsübersetzung der Bibel.


Logo Schiff
Logo ACK
Zurück zum Seiteninhalt